Software as a Service (SaaS)

Treaton liefert standardisierte SaaS-Lösungen. Kunden greifen dabei auf ein Service-Package zu, das durch die Auswahl von Modulen an die Bedürfnisse des Anwenders angepasst werden kann. Auch spezifische Anwendungen können Kunden als Service bereitgestellt werden. Wir kümmern uns dabei um die zugrundeliegenden Technologien.

Wird die gemietete Software in einem externen Rechenzentrum zur Verfügung gestellt, erfolgt der Zugriff in der Regel über speziell gesicherte Internetverbindungen. Vor allem für kleine und mittlere Unternehmen ergibt sich aus diesem Modell ein enormes Kostensenkungspotenzial, das mit steigender Komplexität der gemieteten Anwendungen zunimmt: hohe Investitionen in eine eigene IT-Infrastruktur, Fixkosten für Softwarelizenzen und entsprechende Updates entfallen.
Treaton hat Erfahrungen mit dem SaaS-Modell und bietet Lösungen weitgehend vorkonfiguriert und dadurch rasch im Unternehmen einsetzbar (Ready-To-Work).

Mehr noch: Softwareherstellern und Lösungsanbietern, die beabsichtigen, ihre Anwendungen im Miet-Modell anzubieten, bieten die Treaton.SaaS Enabling Services ganz neue Möglichkeiten. Mit Treaton als Partner für sämtliche IT-Infrastrukturleistungen können Sie u.a. Ihre Applikationen auf SaaS-Fähigkeit testen. Im späteren täglichen Produktivbetrieb steht Ihnen die leistungsfähige Infrastruktur der Treaton rund um die Uhr zur Verfügung.

Die Sicherheit spielt im Miet-Modell eine entscheidende Rolle. Wir sorgen dafür, dass die Datensicherheit gegeben ist, alle Speichermedien, Leitungen und Server redundant ausgelegt und gegen Angriffe von Außen mehrfach geschützt sind. Die Systeme und die darauf zu Verfügung gestellte Software laufen so sicher und zuverlässig. Unsere Kunden können an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr auf ihre Anwendungen und Daten zugreifen.

Treaton Service Layer

SaaS-Final

Illustration der Software as a Service Komponente